Clickertraining

Das Clickertraining ist eine auf den Erkenntnissen der Verhaltensforschung basierende Methode, mit welcher bereits seit vielen Jahren Tiere aller möglichen Arten erfolgreich trainiert werden.
Das Clickertraining hat seinen Namen von dem so genannten Clicker, einer Plastikbox in deren Inneren sich ein Metallblättchen befindet, mit dem man ein Geräusch, ähnlich wie ein Knackfrosch, erzeugen kann. Mit diesem Geräusch wird ein erwünschtes Verhalten markiert, und zwar genau in dem Moment in welchem es gezeigt wird. Für das Tier bedeutet der Click also: Das was Du gerade machst ist richtig – gleich kommt eine Belohnung! Die Belohnung ist ein primärer Verstärker wie z. B. Leckerlis oder Streicheln, welcher zuvor mit dem Click assoziiert wurde.
Das Clickertraining steht für das Lernen durch positive Bestärkung und führt mit Motivation, Kreativität und Spaß zum Ziel und verzichtet grundsätzlich auf den Einsatz von Körperkraft und Gewalt, denn Untersuchungen belegen, dass Lebewesen viel schneller lernen wenn sie weder Angst noch Schmerzen verspüren.

Führen Targetstick

Sie möchten mehr über Clickertraining erfahren? Dann vereinbaren Sie doch einen Termin für ein Einzeltraining, einen Kurs oder Vortrag.